Allgemeine Geschäftsbedingungen der Melissa Data GmbH

Difinitions

Address is a human-readable and human-interpretable description of a delivery point to which mail or other physical objects can be delivered.

Agreement refers to these terms and conditions.

Customer is anyone who has purchased or otherwise legally acquired a license of the product and/or data records from Melissa Data or one of its partners.

Data Supplier is a third party, often a postal administration or postal operator, that has provided Melissa Data with data to be included in a data record.

Data Record is a specially prepared and compressed excerpt of the Melissa Data data records comprising one country or territory, possibly containing data from one or more data suppliers. When referred to as data records, more than one country’s data is contained.

Email Address identifies an email box to which email messages are delivered.

Geocoding is the process of finding associated geographic coordinates (often expressed as latitude and longitude) from other geographic data, such as street addresses or ZIP codes (postal codes).

IP Address is a numerical label assigned to each device (e.g., computer, printer) participating in a computer network that uses the Internet Protocol for communication.

Telephone Number is a sequence of digits used to call from one telephone line to another in a public switched telephone network.

Name is a word or term used for identification.

Transaction means inter alia the validation, correction, or completion of a single address record.

Web Services means the Internet-based services developed by Melissa Data based on the DQ software for use with data records.

§ 1 Scope


1.1
Melissa Data GmbH (Melissa Data) provides the Web Services solely in accordance with the current version of these General Terms and Conditions. The customer's general terms and conditions are not recognized by Melissa Data and are hereby expressly rejected.

1.2
The following General Terms and Conditions are valid for Melissa Data Web Services as well as for any Melissa Data application (Software) based on the Web Services including, but not restricted to:
  • Melissa Data for Microsoft Excel
  • Microsoft SQL Server Integration Services (SSIS)
  • Contact Zone Data Quality Components
Melissa Data Quality Components for SSIS are software add-ins for data quality and address verification within the Microsoft ETLenvironment.

1.3
The customer enters into an agreement with Melissa Data based on these General Terms and Conditions at the time when the Web Services are accessed for the first time.
 

§ 2 Services offered by Melissa Data


2.1
Melissa Data offers access to several Web Services for processing and enrichment/enhancement of contact data via the Internet. Access to these services is possible via software developed by the Customer or through Software provided by Melissa Data as specified in 1.2 and 2.1.3.

2.1.1
Address cleansing and correction

Melissa Data Web Services for address information cleansing and correction are based on the Melissa Data software and data records. The Web Services offer the possibility to check address information for validity. Incorrect or incomplete addresses are corrected or completed by using the Software Libraries and Data Records where this is possible. Some Web Services provide suggestions for correction or completion if the input data is ambiguous.

2.1.2
Address enhancement

In addition to the service of address cleansing and correction, Melissa Data Web Services provide further services separately or in combination. The use of these services may be subject to separate Conditions.
  • Geocoding: Enrichment/enhancement of addresses with geographic coordinates in the cartographic projection WGS 84 (World Geodetic System 1984).
  • Email verification: Validate and parse email addresses, correct common typographical errors, and standardize email addresses as they are entered.
  • IP Location: Help identify a visitor's geographical location, i.e., country, region, city, latitude, longitude, and ZIP Code, using an IP address lookup technology that incorporates some 20 different techniques to determine the physical location of an IP address.
  • Telephone verification: Enable quick and accurate verification and correction of U.S. and international numbers for over 200 countries and territories.
  • Name Parsing: Creates personalized messages and identifies the gender makeup of the database and parse full names and multiple names into five components: Prefix; First; Middle or Initial; Last; and Suffix.

2.1.3
Melissa Data Software for accessing the Web Services
  • Listware for Excel: a software add-in for Microsoft Excel developed by Melissa Data that enables the processing of address information stored in an Excel worksheet.
  • Contact Zone Customer Data Integration Software: developed by Melissa Data that enables data quality by targeting any database or file format.

2.2
The Web Services are based on the Melissa Data Software and the Data Records. The Data Records are supplied by postal organizations or from data suppliers. The database contains data from approximately 240 countries and territories. The Data Suppliers have authorized the use of their data with Melissa Data software and Web Services. However, they have limited their liability to Melissa Data with regards to completeness and correctness. Most data suppliers, nevertheless, endeavor to provide regular updates of their data. Melissa Data also regularly updates the Data Records that the Software and Web Services are based upon. In most cases, the updates are performed quarterly, provided new data is available. A current country list is accessible on the Melissa Data Web Site www.MelissaData.de.

2.3
The Customer is granted a non-exclusive, non-transferable right, personally and materially limited to their business, to use any Software that is provided to access the Melissa Data Web Services and as specified in 1.2. This right shall be for the intended scope and for the duration of this Agreement. All intellectual property rights, copyrights, and other rights shall remain with Melissa Data.

2.4
Melissa Data reserves the right to make improvements and changes to the Web Services and to the service interface at any time. Should a new interface be incompatible to an existing interface, Melissa Data will support the existing interface for a minimum period of three (3) months after the introduction date of the new interface.

2.5
Melissa Data strives to ensure proper performance of the Web Services. Melissa Data, however, does not guarantee any specific availability, performance, or response time of the Web Service systems. The Customer acknowledges that the response time of the system also depends on the transmission speed of the Internet and the Internet access used by the Customer. Any statements with regards to speed or processing times are of general nature unless specifically agreed to in writing by Melissa Data.
 

§ 3 Usage rights and ownership of the postal reference data


3.1
The Data Records described in 2.2 are partially provided to Melissa Data by third parties in order to perform address correction. The rights to the postal reference data remain in all cases with the data suppliers.

3.2
The Customer must not use the Web Services to systematically query the Data Records in order to create a copy of the underlying database. The Customer is only allowed to process their own addresses using the Web Services. In case of a breach of this clause, the Customer agrees to pay at least €50,000 in damages. It is the Customer’s obligation to prove that the actual damage was less.

3.3
In order to access the Web Services, the Customer receives an Account ID and a password. When using Web Services (processing of a single address by means of a Web Service request), the Customer may use multiple, simultaneous connections (even from different computers) with the same Account ID.

3.4
Except where specifically licensed to do so, LICENSEE may not (a) use this Data with any products, systems, or applications installed or otherwise connected to or in communication with vehicles, capable of vehicle navigation, positioning, dispatch, real time route guidance, fleet management, or similar applications; or (b) with or in communication with any positioning devices or any mobile or wireless-connected electronic or computer devices, including- without limitation- mobile phones, palmtop and handheld computers, pagers, and personal digital assistants or PDAs.
 

§ 4 Payment, Payment Due Date, Late Payments


4.1
The charge for the access to the Melissa Data Web Service system is based on Transactions. A Transaction comprises inter alia the validation, correction, or completion of a single address. In some cases the processing of a single address may require more than one Transaction. The scope of a Transaction is described in the current price list and in the order form. In addition to the Transactional charges, further charges may incur depending on requested services. These additional charges are specified in the current price list.

4.2
Transactions can be purchased by paying in advance per invoice. Prepaid Transaction packages are available in various volumes with a validity of twelve (12) months from the date of purchase.

4.3
Melissa Data may provide the Customer with a certain number of free Transactions for demonstration and test purposes. The Customer agrees not to use the processed output that has been obtained by using the demo and test Transactions for any production/commercial purposes. If this clause is not observed, the Customer agrees to pay a fee of ten (10) times the price of the loaded Transaction package. The price will be calculated based on the price list valid at the time of processing and the number of illicit Transactions. The ownership of the input data remains with the Customer.

4.4
The charges are stated in the price list valid at the time of the conclusion of the Agreement or in a separate addendum.

4.5
If a payment is due it must be made immediately upon receipt of the invoice and without deductions unless different payment terms have been agreed to by both parties. Should the Customer delay payment, the prevailing laws shall apply. In this case, Melissa Data explicitly has the right to deny access to the Web Services unless and until payment is made.

4.6
Objections to the amount of any invoice shall be submitted in writing within six (6) weeks of receipt of the invoice. Failure to object within the prescribed period shall be construed as acceptance.

 

§ 5 Warranty


5.1
The parties agree that it is not possible to develop flawless software programs. The warranty does not cover defects caused by use other than that intended in the requirements.

5.2
Melissa Data has compiled the Data Records used for the corrections by using data obtained from third parties. In collating this data, Melissa Data has applied the best possible care and made random checks to ensure correctness, completeness, and validity of data. However, it may be possible that data records may be incorrect, incomplete, or invalid. Melissa Data accepts no warranty in this regard.

5.3
The Software used by Melissa Data for the verification of address information use fault-tolerant methods and fuzzy-matching algorithms. They can lead to faulty corrections or suggestions even if the input data is correct. It may be possible that an address is corrected improperly (false positive) or that an address that would be correctable is not corrected (false negative). The services for address enhancement can be based on third party services, which are checked randomly by Melissa Data. The process of address enhancement or the underlying data may lead to incorrect or incomplete results. The Customer explicitly acknowledges this fact and accepts all resulting consequences by using the services described in § 2.

5.4
Melissa Data uses the services of a third party to monitor the availability of its systems. The current status of the system can be queried via a link. Melissa Data shall remedy defects in its technical systems as quickly as possible within the scope of existing technical and operational possibilities. The Customer agrees not to check the availability of the system himself by sending PINGs or empty requests. Further commitments regarding availability of the system beyond those mentioned in the price list require a separate written agreement.

5.5
MELISSA DATA WILL NOT BE LIABLE TO LICENSEE: IN RESPECT OF ANY CLAIM, DEMAND, OR ACTION, IRRESPECTIVE OF THE NATURE OF THE CAUSE OF THE CLAIM, DEMAND, OR ACTION ALLEGING ANY LOSS, INJURY, OR DAMAGES, DIRECT OR INDIRECT, WHICH MAY RESULT FROM THE USE OR POSSESSION OF THE DATA; OR FOR ANY LOSS OF PROFIT, REVENUE, CONTRACTS, OR SAVINGS, OR ANY OTHER DIRECT, INDIRECT, INCIDENTAL, SPECIAL, OR CONSEQUENTIAL DAMAGES ARISING OUT OF THE USE OF OR INABILITY TO USE THIS INFORMATION, ANY DEFECT IN THE INFORMATION, OR THE BREACH OF THESE TERMS OR CONDITIONS, WHETHER IN AN ACTION IN CONTRACT OR TORT OR BASED ON A WARRANTY, EVEN IF MELISSA DATA HAS BEEN ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGES. Some states, territories, and countries do not allow certain liability exclusions or damages limitations, so to that extent the above may not apply.
 

§ 6 Non-disclosure and passwords


6.1
The parties to this agreement agree not to disclose any information regarding this agreement including prices and the fact that this agreement exists.

6.2
Melissa Data provides the Customer with an Account ID and at least one password to access the Web Services. The Customer acknowledges that others who gain access to this information may use the Melissa Data system. Therefore, the Customer will keep this information confidential and only allow access to those employees, contractors, or agents who need to know about this agreement or need to use the system according to this agreement.

6.3
Melissa Data offers SSL access to its Web Services in order to ensure that the Account ID and passwords are transmitted securely. If the Customer does not use SSL encryption, they bear all resulting risks.
 

§ 7 Liability


7.1
In the event of willful violation or gross negligence on Melissa Data’s behalf, Melissa Data shall be liable for damages. Where the loss or damage incurred by the Customer results from negligence on the part of Melissa Data to observe a contractual obligation, Melissa Data shall be liable where the breach is significant. The amount of liability shall be limited to the type of loss or damage which typically arises under contracts of this type and which Melissa Data could reasonably be expected to have anticipated due to the known circumstances at the time of concluding the contract, but in no event shall exceed €1000 per Customer.

7.2
The liability of Melissa Data to the Customer or any third party arising from the license or use of the Web Services or the provision of technical support, installation, training, or other services in connection therewith, however caused, and on any theory of liability, including contract, strict liability, negligence, or other tort, shall not exceed the amount paid for the Web Services concerned. In no event will Melissa Data or its licensors or resellers be liable for any indirect, incidental, special, or consequential damages, including damages for loss of profits, revenue, data, or data use, even if advised of the possibility of such damages. These limitations will apply notwithstanding the failure of the essential purpose of any remedy.

Customers are expected to follow frequent and appropriate backup routines to protect against loss of their data. Melissa Data shall not be liable for any loss of data delivered to Melissa Data or processed through the Web Services.
 

§ 8 Termination


8.1
Melissa Data may terminate this agreement at any time ifthe Customer violates any clause of this agreement, including but not restricted to if the Customer is late with a payment.

8.2
Transactions made available to the Customer for demonstration and testing purposes can be withdrawn or locked by Melissa Data without warning, with immediate effect, and at any given time.
 

§ 9 Data Protection and third party rights


9.1
In the event of Melissa Data temporarily storing personal data, this shall be done solely in the necessary quantity and period required in order to perform the contractual requirements and to prove performance of the contractual requirements. By sending any personal data to the Web Services, Customer confirms to Melissa Data that permission to process that personal data has been given by the data subject and Customer acknowledges the responsibility to obtain such permission remains entirely with Customer.

9.2
The parties shall observe the provisions of the German Federal Data Protection Act or the European Data Protection 95/46/EC (Official Journal of the European Communities of 23 November 1995 No L. 281 p. 31) if applicable, and one or more addresses from the European Union were processed via the Melissa Data Web Services, or if personal data of European Union citizens were processed by the Customer. Databases used for address enhancements or correction may be subject to separate data protection clauses. As the case may be, these separate data protection clauses need to be signed or accepted by the Customer. It will be available to the Customer online or it will be sent to them.
 

§ 10 Final clauses


10.1
The agreement contains any and all agreements made by the parties; supplemental agreements have not been made. This Agreement can be agreed to by signing an order form.

10.2
Any and all amendments and additions to this agreement require the written form. This also applies to a waiver of this clause.

10.3
Should one or more of the provisions of this agreement be or become invalid, all other terms and conditions shall remain in full force and effect. The invalid provision shall be replaced with one that meets as closely as possible the original intent of the invalid provision.

10.4
The contractual relationship between the parties shall be governed by German law to the exclusion of the UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG).

10.5
he place of jurisdiction, given that the Customer is a business, for all disputes arising from or in connection with this agreement is Berlin, Germany.

Difinitions

Adresse bezeichnet eine für Menschen lesbare und interpretierbare Beschreibung einer Lieferstelle, an die Post oder sonstige natürlichen Gegenstände geliefert werden können.

Vereinbarung bezeichnet die vorliegenden Geschäftsbedingungen.

Kunde bezeichnet jeden, der eine Lizenz für das Produkt und/oder die Datensätze von Melissa Data oder einem seiner Geschäftspartner gekauft oder auf sonstige Weise rechtmäßig erworben hat.

Datenlieferant bezeichnet einen Dritten, oft Postgesellschaften oder andere Unternehmen, die Melissa Data Daten zur Aufnahme in einen Datensatz zur Verfügung gestellt hat.

Datensatz bezeichnet einen speziell ausgestellten und komprimierten Auszug aus den Datensätzen von Melissa Data, der sich auf ein oder mehrere Länder oder Gebiete bezieht und möglicherweise Daten von einem oder mehreren Datenlieferanten beinhaltet. Der Begriff Datensätze bedeutet, dass die Daten von mehr als einem Land enthalten sind.

E-Mail-Adresse bezeichnet ein elektronisches Postfach, an welche digitale Nachrichten übermittelt werden.

Geokodierung bezeichnet das Finden von verbundenen geographischen Koordinaten (als Längen-und Breitengrad) aus anderen geographischen Daten wie Anschrift oder Postleitzahlen.

IP-Adresse ist die numerische Kennzeichnung von einem Gerät (z.B. Computer, Drucker), das den Standort eines Computers im Internet definiert.

Telefonnummer ist eine Ziffernfolge zur Anwahl eines Zielteilnehmers innerhalb eines öffentlichen Telefonnetzes.

Name ist ein Wort oder eine verwendete Bezeichnung für eine Person.

Transaktion bedeutet die Validierung, Korrektur oder Ergänzung von einer einzigen Adresse.

Web Services sind der internetbasierte Dienst zur Verarbeitung von Daten, welcher auf Grundlage der Melissa Data Technologien zurVerfügung gestellt wird.

§1 Geltungsbereich


1.1
Melissa Data GmbH (Melissa Data) bietet die Web Services ausschließlich in Übereinstimmung mit der aktuellen Version dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden werden von Melissa Data nicht erkannt und hiermit ausdrücklich abgelehnt.

1.2
Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Melissa Data Web Services, Melissa Data Dienstleistungen sowie für die Melissa Data Anwendungen (Technologien) die auf den Web Services basieren, und einschließlich aber nicht beschränkt auf: Plug-In’s, Add-on’s oder Konnektoren von Melissa Data.

1.3
Der Kunde schließt gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu dem Zeitpunkt, zu dem zum ersten Mal auf die Web Services zugegriffen wird, eine Vereinbarung mit Melissa Data ab.

§2 Angebotene Leistungen

2.1
Für die Verarbeitung und Anreicherung / Korrektur der Kontaktdaten über das Internet, bietet Melissa Data Zugang zu mehreren Web Services. Zugriff auf diese Dienste ist per eigens entwickelter Software vom Kunden oder durch die Technologie von Melissa Data, wie in 1.2 genannt, möglich.


2.1.1
Adressprüfung und -korrektur


Die Web Services von Melissa Data zur Prüfung und Korrektur von Adressinformationen basieren auf Melissa Data's Technologie und Datensätzen. Die Web Services bieten die Möglichkeit, Adressinformationen auf Gültigkeit zu überprüfen.Fehlerhafte oder unvollständige Adressen werden mithilfe der Technologie und Daten, sofern möglich, korrigiert. Einige Web Services bieten Vorschläge zur Verbesserung oder Ergänzung, falls Eingabedaten mehrdeutig sind.

2.1.2
Kontaktdatenoptimierung


Neben den Web Services zur Bereinigung und Korrektur sowie der Vervollständigung von Adresseninformationen stellt Melissa Data weitere Webdienste, einzeln oder in Kombination, bereit. Der Einsatz dieser Dienste kann gesonderten Konditionen unterliegen.
  • Geokodierung: Anreicherung / Verbesserung von Adressen anhand geografischer Koordinaten nach dem kartographischem Projektionsformat WGS 84 (World Geodetic System 1984).
  • E-Mail Verifizierung: Analyse und Prüfung von Emailadressen, Korrektur von typischen Eingabefehler und Standardisierung von Emailadressen sobald diese eingegeben werden.
  • IP Lokalisierung: Bestimmt die geographische Lage eines Website-Besuchers nach Land, Region, Stadt, Längen- Breitengrad und PLZ. Die Technologie zur Suche von IP- Adressen, beinhaltet rund 20 verschiedene Techniken, um den physischen Standort einer IP-Adresse zu ermitteln.
  • Validierung von Telefonnummern: Ermöglicht die Prüfung und Korrektur von internationalen Telefonnummern, Ortsvorwahlen und Vorwahl-Kombinationen für über 200 Länder und Territorien.
  • Prüfung von Namen: Identifiziert das Geschlecht eines Namens mit Hilfe eines Abgleich gegen die Namens- datenbank. Die Analyse und Korrektur der Namen erfolgt anhand diverser Komponenten.
2.2
Die Web Services basieren auf der Technologie und den Datensätzen von Melissa Data. Die Datensätze werden von Postgesellschaften oder Datenlieferanten bezogen. Die Datenbank umfasst etwa 240 Länder und Territorien. Die Datenlieferanten haben die Nutzung ihrer Daten mit den Technologie und Web Services von Melissa Data genehmigt. Sie haben ihre Haftung gegenüber Melissa Data jedoch in Bezug auf die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität ihrer Daten eingeschränkt. Dennoch bemühen sich die meisten Datenlieferanten darum, regelmäßige Updates zu ihren Daten zur Verfügung zu stellen. Melissa Data aktualisiert die Datensätze, auf die sich die Technologie und die Web Services stützen, ebenfalls regelmäßig. Meistens werden die Aktualisierungen vierteljährlich ausgeführt, falls neue Daten verfügbar sind. Eine aktuelle Liste kann über die folgende URL eingesehen werden http://wiki.melissadata.com/index.php?title=Country_Verific ation_Levels

2.3
Dem Kunden wird gemäß Artikel 1.2 ein nicht ausschließliches, unübertragbares, persönlich und sachlich auf sein Unternehmen beschränktes Recht zur Nutzung jeglicher Technologie eingeräumt, die für den Zugriff auf die Web Services von Melissa Data zur Verfügung gestellt wird. Dieses Recht bezieht sich auf den bestimmten Geltungsbereich und die Vertragsdauer. Alle Rechte des geistigen Eigentums, Urheber- und sonstige Rechte verbleiben weiterhin bei Melissa Data.

2.4
Melissa Data behält sich das Recht vor, jederzeit Verbesserungen und Änderungen an den Web Services und der Service-Schnittstelle vorzunehmen. Wenn eine neue Schnittstelle nicht mit einer bestehenden Schnittstelle kompatibel sein sollte, wird Melissa Data die bestehende Schnittstelle mindestens drei (3) Monate lang nach Einführung der neuen Schnittstelle weiterführen.

2.5
Melissa Data ist bestrebt, die Leistung der Web Services sicherzustellen. Melissa Data erteilt keine Garantie für eine bestimmte Verfügbarkeit, Leistung oder Reaktionszeit der Web- Services. Der Kunde erkennt an, dass die Reaktionszeit des Systems auch von der Internetübertragungsgeschwindigkeit und dem Internetzugang, den der Kunde benutzt, abhängt. Alle Aussagen in Bezug auf Geschwindigkeit oder Bearbeitungs-zeiten sind von allgemeiner Art, sofern sie nicht ausdrücklich und schriftlich mit Melissa Data vereinbart werden.

§3 Nutzungsrechte und Eigentum der Postreferenzdaten

3.1 
Die in Artikel 2.2 beschriebenen Datensätze wurden Melissa Data zur Durchführung von Adresskorrekturen teilweise von Dritten zur Verfügung gestellt. Die Rechte an den Postreferenzdaten gehören in jedem Fall weiterhin den Datenlieferanten.

3.2 
Der Kunde darf die   Web Services nicht zur systematischen Abfrage von Datensätzen benutzen, um eine Kopie der zugrundeliegenden Datenbank zu erstellen. Der Kunde darf nur seine eigenen Adressen mithilfe der Web Services verarbeiten. Im Fall eines Verstoßes gegen diese Klausel verpflichtet sich der Kunde bereits jetzt zu einer Schadenersatzzahlung in Höhe von mindestens 50.000 EUR. Der Kunde trägt die Beweislast, dass der tatsächliche Schaden geringer war.

3.3 
Der Kunde erhält einen Konto-Identifizierungscode für den Zugang zu den Web Services. Bei der Nutzung der Web Services (Verarbeitung einer einzelnen Adresse mithilfe einer Web-Service-Anfrage) kann der Kunde gleichzeitig mehrere Verbindungen (auch von verschiedenen Computern) mit demselben Konto-Identifizierungscode benutzen.

3.4 
Anwendungen von Melissa Data, bei denen der Kunde seinen Service-Empfängern einen Service per Telefon, Handy, PDA, Internet oder sonstigen vergleichbaren technischen Mittel anbietet und mit denen der Service- Empfänger Adressen oder Postleitzahlen zur eigenen persönlichen Nutzung erhalten kann, sind verboten.

§4 Zahlung, Fälligkeit, Zahlungsverzug

4.1 
Die Kosten für den Zugang zum Web-Service-System von Melissa Data werden transaktionsbasiert berechnet. Eine Transaktion umfasst unter anderem die Bestätigung, Korrektur oder Vervollständigung einer einzelnen Adresse. In einigen Fällen kann eine Transaktion mehrere Anfragen an den Server von Melissa Data umfassen. Der Umfang einer Transaktion wird in der Preisliste und im Bestellformular beschrieben (z.B. bei Adress- Autovervollständigung entsprechen 10 Tastenanschläge = 1 Transaktion). Zusätzlich zu den Transaktionskosten können je nach den benötigten Webdiensten weitere Kosten anfallen. Diese zusätzlichen Kosten werden in der aktuellen Preisliste aufgeführt.


4.2 
Transaktionen sind gegen Vorauszahlung per Rechnung verfügbar. Prepaid Transaktion Pakete sind in verschiedenen Volumina mit einer Gültigkeitsdauer von zwölf (12) Monaten ab dem Kaufdatum erhältlich.


4.3 
Melissa Data kann dem Kunden eine bestimmte Anzahl an kostenlosen Transaktionen zu Demonstrations- und Probezwecken bereitstellen. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, den verarbeiteten Ergebnissen, die mithilfe der Testtransaktionen erstellt wurde, nicht produktiv zu kommerziellen Zwecken zu verwenden. Wenn diese Klausel nicht eingehalten wird, ist der Kunde zur Zahlung einer Gebühr verpflichtet, die zehn (10) Mal so hoch ist wie das geladene Transaktionspaket. Der Preis berechnet sich anhand der zum Zeitpunkt der Verarbeitung geltenden Preisliste und der Anzahl an unrechtmäßigen Transaktionen. Der Kunde bleibt weiterhin Eigentümer der Eingabedaten.


4.4
Die Kosten werden in der Preisliste, die zur Zeit des Abschlusses der Vereinbarung  gilt, oder in einem separaten Zusatzvertrag aufgeführt.


4.5 
Wenn eine Zahlung fällig ist, muss sie umgehend nach Rechnungserhalt und ohne Abzüge bezahlt werden, sofern die Parteien keine anderen Zahlungsbedingungen vereinbart haben. Wenn der Kunde mit einer Zahlung in Verzug ist, finden die entsprechenden Gesetze Anwendung. In diesem Fall ist Melissa Data ausdrücklich dazu berechtigt, den Zugang zu den Web Services zu verweigern, bis die Zahlung erfolgt ist.


4.6 
Widersprüche gegen die Höhe einer Rechnung müssen innerhalb von sechs (6) Wochen nach Rechnungserhalt eingereicht werden. Die Nichteinreichung eines Widerspruchs innerhalb der obigen Frist gilt als Annahme.


§5 Gewährleistung

5.1 
Die Parteien sind sich einig, dass es unmöglich ist, fehlerfreie Softwareprogramme zu entwickeln. Die Gewährleistung umfasst keine Mängel aufgrund einer Nutzung, die nicht den Anforderungen entspricht.


5.2 
Melissa Data hat die Datensätze, die für die Korrekturen benutzt werden, durch Nutzung von Daten, die von Dritten bereitgestellt werden, erstellt. Bei der Zusammenstellung dieser Daten hat Melissa Data die bestmögliche Sorgfalt angewendet und Stichproben vorgenommen, um die Richtigkeit, Vollständigkeit und Gültigkeit der Daten sicherzustellen. Trotzdem können die Datensätze falsch, unvollständig oder ungültig sein. Melissa Data übernimmt diesbezüglich keine Gewährleistung.


5.3 
Die Software, die von Melissa Data zur Überprüfung von Adressen benutzt wird, verwendet Fehlertoleranzmethoden und Fuzzy-Matching- Algorithmen. Diese können selbst bei richtigen Eingabedaten zu fehlerhaften Korrekturen oder Vorschlägen führen. Es ist möglich, dass eine Adresse fehlerhaft korrigiert wird (false positive) oder dass eine Adresse, die zu korrigieren wäre, nicht korrigiert wird (false negative). Die Services zur Adressoptimierung können auf Services Dritter basieren, die von Melissa Data stichprobenartig geprüft werden. Das Verfahren der Adressoptimierung oder die zugrundeliegenden Daten können zu falschen oder unvollständigen Ergebnissen führen. Der Kunde erkennt diese Tatsache ausdrücklich an und akzeptiert durch die Nutzung der in Artikel 2 beschriebenen Services alle sich hieraus ergebenden Folgen.


5.4 
Melissa Data nimmt die  Services eines Dritten in Anspruch, um die Verfügbarkeit seiner Systeme zu überwachen. Melissa Data behebt alle Mängel seiner technischen Systeme so schnell wie möglich im Rahmen der vorhandenen technischen und operativen Möglichkeiten. Der Kunde stimmt zu die Verfügbarkeit des Systems nicht selbst zu überprüfen, indem er PINGs oder leere Anfragen versendet. Weitere Verpflichtungen in Bezug auf die Systemverfügbarkeit außer denjenigen, die in der Preisliste erwähnt werden, bedürfen einer separaten schriftlichen Vereinbarung.


5.5 
Melissa Data übernimmt, soweit dies gemäß dem anwendbaren Recht zulässig ist, keinerlei stillschweigende Gewährleistung in Bezug auf das/die Produkt(e), insbesondere keine stillschweigenden Gewährleistungen in Bezug auf die Verkehrsfähigkeit, Nichtverletzung von Rechten Dritter oder Eignung für einen bestimmten Zweck.


§6 Geheimhaltungspflicht

6.1 
Die Parteien in dieser Vereinbarung vereinbaren, dass sie keine Informationen in Bezug auf diese Vereinbarung, einschließlich Preisen und der Tatsache, dass diese Vereinbarung besteht, offenlegen werden.


6.2 
Melissa Data gibt dem Kunden einen Konto- Identifizierungscode für den Zugang zu den Web Services. Der Kunde erkennt an, dass andere, die Zugang zu diesen Informationen erhalten, das System von Melissa Data benutzen können. Aus diesem Grund behandelt der Kunde diese Informationen vertraulich und gewährt nur denjenigen Mitarbeitern, Auftragnehmern oder Vertretern Zugang, die Kenntnis über diese Vereinbarung haben müssen oder das System gemäß dieser Vereinbarung benutzen müssen.


6.3 
Melissa Data bietet einen SSL-Zugang zu seinen Web Services an, um sicherzustellen, dass der Konto- Identifizierungscode und die Passwörter sicher übermittelt werden. Wenn der Kunde keine SSL- Verschlüsselung benutzt, trägt er das gesamte sich hieraus ergebende Risiko.


§7 Haftung

7.1 
Im Fall eines wesentlichen Verstoßes durch Melissa Data haftet Melissa Data für den Schaden, den Melissa Data, seine gesetzlichen Vertreter oder seine Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben. Wenn der Verlust oder Schaden dem Kunden aufgrund von Fahrlässigkeit von Melissa Data bei der Einhaltung einer Vertragspflicht entstanden ist, haftet Melissa Data, sofern der Verstoß wesentlich ist. Die Höhe der Haftung ist je nach Art des Verlusts oder Schadens, der sich üblicherweise bei Verträgen dieser Art ergibt und den Melissa Data aufgrund der bekannten Umstände zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vernünftigerweise hätte vorhersehen müssen, beschränkt und übersteigt unter keinen Umständen 1.000 EUR je Kunde.


7.2
Die Haftung von Melissa Data gegenüber dem Kunden oder einem Dritten aufgrund der Lizenz oder Nutzung der Web Services oder der Zurverfügungstellung technischer Unterstützungs-, Installations-, Schulungs- oder sonstiger Services in Verbindung hiermit ist, unabhängig von der Art der Verursachung und allfälliger Haftungstheorien, einschließlich Vertrag, Gefährdungshaftung, Fahrlässigkeit oder einer sonstigen unerlaubten Handlung, auf den Betrag, der für die betroffenen Web Services gezahlt wurde, beschränkt. Unter keinen Umständen haftetMelissa Data oder seine Lizenzgeber oder Wiederverkäufer für jegliche indirekten, beiläufig entstandenen, besonderen oder Folgeschäden, einschließlich Schäden aufgrund von entgangenem Gewinn, entgangenen Einnahmen sowie Datenverlust oder wenn eine Datennutzung nicht möglich ist, auch wenn Melissa Data über die Möglichkeit derartiger Schäden informiert wurde. Diese Beschränkung gilt ungeachtet der Tatsache, dass der wesentliche Zweck eines Rechtsbehelfs verfehlt wird.
Es wird erwartet, dass die Kunden häufige und geeignete Backup- Routinen durchführen, um sich gegen den Verlust ihrer Daten zu schützen. Melissa Data übernimmt keine Haftung für den Verlust von Daten, die an Melissa Data übermittelt wurden oder mithilfe der Web Services verarbeitet wurden.


§8 Kündigung

8.1 
Melissa Data kann diese Vereinbarung jederzeit kündigen, wenn der Kunde gegen eine Klausel dieser Vereinbarung verstößt, insbesondere wenn der Kunde sich in Zahlungsverzug befindet.


8.2 
Transaktionen, die dem Kunden zu Demonstrations- und Probezwecken zur Verfügung gestellt werden, können von Melissa Data ohne vorherige Mitteilung mit sofortiger Wirkung und jederzeit zurückgezogen oder gesperrt werden.


§9 Datenschutz und Rechte Dritter

9.1 
Die vorläufige Speicherung von personenbezogenen Daten durch Melissa Data findet nur in der für die Erfüllung der Vertragsbedingungen und Nachweis der Erfüllung der Vertragsbedingungen erforderlichen Menge und für die diesbezüglich erforderliche Dauer statt. Durch das Senden von personenbezogenen Daten per Web Services bestätigt der Kunde gegenüber Melissa Data, dass die von der Verarbeitung der personenbezogenen Daten betroffene Person ihre Erlaubnis dazu erteilt hat und der Kunde erkennt an, dass er allein weiterhin dazu verpflichtet ist, diese Erlaubnis einzuholen.


9.2
Die Die Parteien verpflichten sich zur Einhaltung der Bestimmungen des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes und der europäischen Datenschutzrichtlinie 95/46/EG ( Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften vom 23. November 1995, Nr. L281 S. 31) , sofern anwendbar und sofern eine oder mehrere Adressen in der Europäischen Union mithilfe der Web Services von Melissa Data verarbeitet wurden oder wenn personenbezogene Daten von Bürgern der Europäischen Union durch den Kunden verarbeitet wurden. Datenbanken, die zur Optimierung oder Korrektur von Adressen benutzt werden, können separaten Datenschutzklauseln unterliegen.


§10 Schlussbestimmungen

10.1     Die Vereinbarung umfasst alle Vereinbarungen zwischen den Parteien; zusätzliche Vereinbarungen wurden nicht getroffen. Diese Vereinbarung kann durch Unterzeichnung einer Bestellung oder durch Nutzung der Web Services abgeschlossen werden.

10.2
Jegliche Änderungen und Zusätze dieser Vereinbarung bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für den Verzicht auf diese Klausel.


10.3     Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung ungültig sein oder werden, bleiben die übrigen Bedingungen in Kraft. Die ungültige Bestimmung wird durch eine Bestimmung ersetzt, die dem ursprünglichen Zweck der ungültigen Bestimmung am Nächsten kommt.

10.4 
Das Vertragsverhältnis zwischen den Parteien unterliegt dem deutschen Recht unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenverkauf (CISG).


10.5 
Gerichtsstand ist, sofern der Kunde ein Unternehmen ist, für alle Streitigkeiten, die sich aus oder in Verbindung mit dieser Vereinbarung ergeben, Berlin, Deutschland